Willkommen auf der Internetseite der
GGS Riphahnstraße

___________________________________________________________________________

23.8.2022

Wir suchen zum 19.9.2022 bis zunächst 26.12.2022 mit der Option auf Verlängerung für ein weiteres Jahr eine sozialpädagogische Fachkraft in der Schuleingangsphase (Stufe 1 und 2).

Gesucht wird ein*e engagierte*r Sozialpädagog*in oder Sozialarbeiter*in.

Sie arbeiten in einem multiprofessionellen Team mit Sonderpädagog*innen, Regellehrkräften und weiteren sozialpädagogischen Fachkräften in der Schuleingangsphase. Zu Ihren Aufgaben gehört es , die Kinder im Lernen zu unterstützen und in ihren basalen Fähigkeiten zu fördern. Darüber hinaus dürfen Sie das Präventionsprgramm “Lubo aus dem All“ in den Klassen anwenden.

Die GGS Riphahnstraße ist eine vierzügige inklusive Schule mit einem hohen Anteil von Kindern mit Zuwanderungsgeschichte (95%) und zahlreichen bildungsbenachteiligten Haushalten. Schwerpunkte unserer Arbeit sind Sprach- und Leseförderung und die Förderung der sozialen Kompetenzen.

Wir freuen uns auf Bewerbungen von engagierten Menschen, die die Kinder gerne fördern möchten.

Die offizielle Stellenausschreibung finden Sie hier: 
https://www.schulministerium.nrw.de/BiPo/Verena/angebote?action=502.3144280410892

 

22.8.2022

Herzliche Einladung zum Tag der offenen Türe an der GGS Riphahnstraße!

 

10.8.2022

Liebe Eltern, bitte beachten Sie folgende Infos zum Sekretariat:

  • Telefonische Krankmeldung von 7.30-8.30 Uhr
  • Telefonische Sprechzeiten : Montag – Donnerstag von 8.00-12.00 Uhr und Freitag nur noch von 8.00-10.00 Uhr
  • Sprechzeiten am Fenster von 9.00-10.00 Uhr
  • Abgaben an die Schule: Nur noch über den Briefkasten (nicht am Fenster im Sekretariat!)

Viele Grüße von Frau Herrig aus dem Sekretariat.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

2.8.2022

Elterninfo zur Schulsituation in Pandemiezeiten ab August 2022

Sehr geehrte Eltern,

unsere neue Ministerin informierte mit einer sehr umfangreichen Handreichung zur Schulsituation in Bezug auf die unklare Pandemielage. Den Brief der Ministerin an Sie, liebe Eltern finden Sie unten als PDF-Datei. 

Die wichtigsten Informationen habe ich Ihnen zusammengefasst:

Im Umgang mit Corona ist die EIGENVERANWORTUNG der Menschen (Kinder, Eltern, Lehrpersonal) von großer Bedeutung:

  1. Empfehlung zum freiwilligen Tragen einer Maske und Handdesinfektion. Es wird dringend empfohlen, dass die Kinder in der Schule OP-Masken tragen. Eltern tragen bitte bei wichtigen Terminen in der Schule eine Maske.
  2. Regelmäßiges Lüften: Es könnte im Winter wieder zu kälteren Klassenräumen kommen. Da wir aber Messampeln erhalten sollen und Lüfter haben, müssen wir ggf. nicht mehr so häufig lüften
  3. Anlassbezogene Test auf freiwilliger Basis: Am ersten Unterrichtstag erhalten alle Kinder die Möglichkeit, sich in der Schule mit einem Antigentest zu testen. Gerne können Sie Ihr Kind auch vor der Schule im Testzentrum testen lassen. Danach testen sich die Kinder anlassbezogen auf freiwilliger  Basis zu Hause. Anlassbezogen bedeutet: Das Kind hatte Kontakt zu einer mit Corona infizierten Person. Das Kind hat Erkältungssymptome, die auf eine Coronaerkrankung hindeuten können. Die Kinder erhalten das Testmaterial von der Schule. BITTE informieren Sie die Klassenlehrerinnen über das Ergebnis.
  4. Tests in der Schule finden nur dann statt, wenn ein Kind Symptome zeigt und noch nicht getestet wurde, oder sich die Symptome im Laufe des Unterrichtstages verschlimmern.
  5. Kein Kind darf krank in die Schule geschickt werden.
  6. Quarantänen: Es müssen nur noch erkrankte Kinder min. 5 Tage zu Hause bleiben. Mit Freitest (negativer „Bürgertest“ oder PCR-Test) kann das Kind am 6. Tag wieder in die Schule. Ohne Test gilt eine Isolation von 10 Tagen.
  7. Distanzunterricht soll möglichst vermieden werden. Falls aber nicht mehr genug Lehrkräfte zur Verfügung stehen, kann Distanzlernen möglich werden.

Der Empfehlung zum Tragen von Masken in der Schule schließe ich mich an. Gemeinsam und mit dem nötigen Verantwortungsbewusstsein werden wir es hoffentlich schaffen, dass unsere Schule auch in den Wintermonaten für alle Kinder geöffnet bleiben kann.

Ich danke Ihnen jetzt schon für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen
G. Schlichte

Brief der Ministerin an die Eltern_Erziehungsberechtigten aller SuS zu C…

24.6.2022

Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien tolle Sommerferien! Wir danken Herrn Gretzer und Frau Eckert für die gute Zusammenarbeit und wünschen Ihnen alles Gute!

Den 4. Klässler*innen wünschen wir für ihre Zukunft alles Liebe. Ihr seid tolle Kinder und wir werden euch vermissen!

Und natürlich freuen wir uns schon sehr auf die neuen 1. Klässler*innen, die bald zu uns kommen!!

Hier finden Sie noch ein tolles Video, das Herr Gretzer zusammen mit dem Kinderparlament erstellt hat, und das die Pausenregeln unserer Schule erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=5Dui5SVRg50

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

9.6.2022

Wir suchen eine sozialpädagogische Fachkraft für die Schuleingangsphase.

Arbeiten Sie gerne in einem multiprofessionellen Team ?

Fördern Sie gerne Kinder der ersten Schuljahre in den Bereichen Motorik, Lesen, Schreiben und Rechnen?

Dann bewerben Sie sich!

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.schulministerium.nrw.de/BiPo/Verena/angebote?action=879.7098963692329&seite=a1&suchid=329168

Wir suchen Schulbegleiter*innen für Kinder mit unterschiedlichen Bedarfen:

  • Fachkraft für einen kleinen Jungen mit leichtem Pflegebedarf und körperlich-motorischen Bedarfen ab (10.8.2022, ca. 40 h)
  • Begleitung für einen kleinen Jungen mit Autismusspektrumstörung in der Organisation und Lernunterstützung im  Schulalltag (ab 1.8.2022, ca. 40 h)

Nähere Informationen können Sie gerne telefonisch (0221-33730040) erfragen. Ihre Bewerbung senden Sie bitte via Mail an die Schule GGSRiphahnstr@stadt-koeln.de

Das nette Team der GGS Riphahnstraße und die Kinder freuen sich auf Sie!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

8.6.2022

Unsere Schule ist nun Teil des Netzwerks
„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Der 8. Juni 2022 war ein großer Tag für unsere Schule! Mit einer tollen Feier und Aufführungen der Erstklässler*innen in der Turnhalle feierten Kinder, Eltern und Lehrkräfte die Aufnahme der GGS Riphahnstraße in das Netzwerk »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage«.  Mit dabei waren auch der Bezirksbürgermeister Herr Zöllner, der Schulrat Herr Schütterle, die beiden Koordinatorinnen Frau Coerschulte und Frau Araya-Gabriel – und natürlich Puja Bagerhi, den wir als Paten für das Projekt gewinnen konnten.

Ein großes Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, dass wir nun »Schule mit Courage« sind – und ein noch größeres Dankeschön an all diejenigen, die diesen Titel in der kommenden Zeit durch ihren Mut und ihr Engagement gegen jegliche Diskriminierung mit Leben füllen werden.

25.5.2022

Wir freuen uns sehr, dass die beiden Vorstellungen unserer Projektwoche „Trommelzauber“, die auf Grund der Unwetterwarnung abgesagt wurden, nachgeholt werden können:

Mittwoch, 22.6.:

15.00 Uhr Aufführung Gruppe A

16.30 Uhr Aufführung Gruppe B

1.5.2022

Frühlingsfest im Schulgarten

Unter dem Motto „Natur erleben auf dem Schulgelände“ hat die Schule mit Unterstützung ein Kooperationsprojekt mit dem Umwelt- und Verbraucherschutzamt und dem Stadtentwicklungsamt ins Leben gerufen. So wurde 2020 ein Schulgarten angelegt, in dem die Kinder pflanzen, säen, pflegen und ernten können. Die Kinder erleben eine vielfältig Natur, sehen wie etwas wächst, ernten und verspeisen Obst, Gemüse und Kräuter. Schulleiterin G. Schlichte berichtete von den Anfängen und dem großen Engagement von Kollegium und OGS für ihren Naturgarten.

Die Schule hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Umgang mit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt in ihr Schulprogramm aufzunehmen.

Besonders stolz ist die Schule darauf, dass hier ihre Kinder die Gelegenheit bekommen, Natur unmittelbar zu erleben und praxisnah zu erfahren, was zum Beispiel biologische Vielfalt mit gesunder Ernährung zu tun hat. Gemeinsam mit der Umweltpädagogin Frau Meuten führten die Schülerinnen und Schüler die Gäste durch den Schulgarten. Im naturnahen Erlebnisbereich der Schule durften die Kinder einen Schlafkasten für einen Gartenschläfer aufhängen. Die Kinder warten schon gespannt, ob sich ein Tier ansiedelt.

Schulrat P. Schütterle vom Schulamt für die Stadt Köln zeigte sich vom Gartenprojet sehr beeindruckt und lobte die Arbeit aller Akteure aber auch die Kinder für ihren Einsatz.

Bei Kräutersnacks aus dem Garten in lockerer Runde berichteten die Kinder der Schule von ihren Erlebnissen aus dem Garten. Für ihre Gäste hatten sie noch kleine Tütchen mit Samen aus dem Schulgarten vorbereitet, über die sich die Gäste sehr freuten. Das gelungene Frühlingsfest im Schulgarten wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.

5.12.2021

O Tannenbaum, o Tannenbaum …

In diesem Jahr haben wir einen besonders schönen Weihnachtsbaum in unserer Eingangshalle stehen, denn in diesem Jahr haben wir ihn beim Seebeerger Pflanzenhof in der Oranjestraße gewonnen  :-D.
Er wurde liebevoll geschmückt und begrüßt seit dem 1. Dezember nun alle in der Schule täglich mit einem hellen Leuchten.
Wir bedanken uns ganz herzlich beim Seeberger Pflanzenhof und wünschen allen Kindern, Eltern und Mitarbeitern der GGS Riphahnstraße eine friedvolle und gesunde Adventszeit.

9.11.2021

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für das tolle Sankt-Martinsfest auf unserem Schulhof!

___________________________________________________________________________

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ich möchte Sie herzlich auf unserer Homepage begrüßen.

Die GGS Riphahnstraße liegt im Stadtteil Seeberg-Nord und wir unterrichten zur Zeit ca. 360 Kinder aus 35 Nationen. Trotz aller Unterschiedlichkeiten fühlen wir uns  als „Kölsche“. Deshalb singen wir gerne zusammen unsere Schulhymne „Unsere Stammbaum“ von den Bläck Föös. Wir pflegen die Kölschen Traditionen und nehmen alle 2  Jahre am „Schull- und Veedelszoch“ teil. Im November gibt es unseren großen Martinszug und in der Adventszeit singen wir Weihnachtslieder vor dem Bezirksrathaus. Als „Lesende Schule“ haben wir eine große Schulbibliothek, aus der die Kinder Bücher ausleihen können. Wir arbeiten mit der Stadtbibliothek und der Stiftung Lesen zusammen. Die Wochenenden sind bei uns Lese-Wochenenden und einmal im Jahr gibt es eine Lesewoche.

Im März 2015 konnten wir unsere frisch sanierte Schule beziehen. Die gesamte Schulgemeinde freut sich über die  hellen und sauberen Klassenzimmern mit Gruppenräumen. Besonders glücklich sind wir über die Ausstattung unseres Kunst- und Werkraums, den Computerraum mit interaktiver Tafel und den neu gestalteten Musikraum.

Die Gestaltung und Begrünung des neuen Schulhofs konnten wir mit Hilfe vieler Sponsor*innen realisieren.

Ich wünsche Ihnen und den Kindern viel Spaß beim Schmökern auf unserer Homepage.

Ihre G. Schlichte, Schulleiterin

____________________________________________________________________________________________