Aktuelles aus der ogs

Lesen Sie hier, was bei uns in der OGS aktuell los ist…

____________________________________________________________________

Liebe Eltern, Liebe Kinder,

Unter diesem Beitrag finden Sie Briefe, Hinweise und Hilfestellungen von der OGS-Leiterin und den OGS-MitarbeiterInnen :

____________________________________________________________________

Liebe Eltern,

im folgenden Brief finden Sie wichtige Informationen zu den kommenden Pfingstferien.


Liebe Grüße
Elisabeth Bleeker

———————————————————————————

Liebe Eltern,

im folgenden Brief finden Sie alle Informationen für eine Übergangslösung der Teilnehmerbeiträge zur Verpflegung während der Notbetreuung in der OGS.
Bei Unklarheiten oder Fragen, stehe ich Ihnen telefonisch zur Verfügung!


Liebe Grüße
Elisabeth Bleeker


———————————————————————————

Liebe Eltern,

Ihr Kind bringt vom 1. Schultag diesen Brief mit nach Hause, bitte füllen Sie ihn aus und geben ihn in der OGS ab.
Sie können ihn gerne in den Briefkasten werfen oder als E Mail an elisabeth.bleeker@kja.de schicken.
Sie können Ihr Kind auch telefonisch bei mir anmelden unter der Nummer: 33 73 00 42 3
Oder Sie geben ihn Ihrem Kind mit in die Postmappe, wenn es wieder zur Schule Kommt.

Mit freundlichen Grüßen
Elisabeth Bleeker

———————————————————————————

Hilfestellung für Hausaufgaben oder schulinterne Dokumente

Liebe Eltern,

Frau Akgün und Frau Kiryakova haben sich bereit erklärt, Ihnen bei der Übersetzungen von schulinternen Dokumenten oder Mitteilungen und Hausaufgaben Ihrer Kinder zu helfen. Sollten Sie also Verständnisprobleme haben, helfen unsere beiden Mitarbeiterinnen gerne aus.
Frau Akgün würde vom deutschen ins türkische und Frau Kiryakova vom deutschen ins bulgarische übersetzen.

Sie erreichen unsere beiden Mitarbeiterinnen auf folgendem Wege:

Fr. Akgün (deutsch-türkisch): serife.ak2011@hotmail.com & serife2011@hotmail.com
Fr. Kiryakova (deutsch-bulgarisch): k.kiryakova@outlook.de

____________________________________________________________________

Rassismus-Projekt

Anfang des Schuljahres 19/20 hat die Tigerklasse in der OGS sich mit dem Thema Rassismus auseinandergesetzt. Aufgrund der Notwendigkeit dieses sensiblen Themas entschloss sich die pädagogische Fachkraft der Tigerklasse, dieses Projekt intensiv und langfristig zu bearbeiten. Das Ergebnis der Gruppe ist es, Rassismus friedlich zu bekämpfen.

Um ein Zeichen zu setzen, haben die Kinder erstens eine Pinnwand mit verschiedenen Friedensstiftern, eigene Meinung und Wünsche erstellt, die aktuell im Foyer der Schule ausgestellt wurde. Zweitens hat eine weitere Gruppe ein Lied einstudiert und wurde bereits beim diesjährigen Weihnachtsbasar vorgeführt.

Durch das Projekt soll veranschaulicht werden, dass alle Menschen mit unterschiedlichsten Herkünften und Religionen gleich sind und Rassismus kein Platz auf der Welt hat.

____________________________________________________________________

Liebe Gäste des Adventbasares, 

wir haben am 6.12. einen Reinerlös in Höhe von 708,92 €
eingenommen. Wir bedanken uns bei allen, die im Vorfeld gebastelt und mit viel Mühe zum Erfolg beigetragen haben. Wir danken den Backengeln und Verkaufshilfen.

Vor allem Ihnen, liebe Besucher, danken wir für Ihr zahlreiches Dasein und Ihr Interesse an unserem jährlichen Adventbasar.

Der Erlös kommt den Kindern der OGS zu Gute.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2020

Ihr OGS Team

____________________________________________________________________

Hochseilgartenprojekt

Zusammen mit der Schulsozialarbeiterin führte die OGS ein Projekt durch, wo die Viertklässler/innen durch verschiedene Herausforderungen ihre Sozialkompetenzen und Teamfähigkeit trainieren konnten.

Diese konnten sie als Abschluss an dem Hochseilgarten im Blackfootbeach anwenden und ausprobieren, wo sie zugleich motorische Fähigkeiten austesten bzw. Grenzen überwinden sollten.

Dieses Pilotprojekt wird dieses Schuljahr mit den neuen Viertklässler/innen fortgesetzt und etabliert sich als fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit in der GGS Riphahnstraße.

____________________________________________________________________

Mal bewegen unterstützt Kölner Ganztagsschulen!
Dr. Jens Enneper und Jens Nowotny überreichten Spielboxen in Chorweiler

Köln, 8.4.2019

Fünf „mal bewegen Boxen“ spendete die Dr. Jens Enneper Stiftung und unterstützte damit das Bewegungsangebot an Kölner Grundschulen. In den Boxen befinden sich Spiel- und Sportelemente für Kinder im Grundschulteralter, die während den Schulpausen und in den Nachmittags- Betreuungszeiten den Kindern zur Verfügung stehen. Bei der Übergabe der Boxen am vergangenen Freitag in der Turnhalle der Gemeinschaftsgrundschule Riphahnstraße zeigten Stiftungsmitglied Jens Nowotny und Stiftungsgründer Dr. Jens Enneper den Kindern erste Spielideen und machten so noch mehr Lust auf die bunten Bewegungselemente. „Kinder müssen die Chance haben, ihre Freude an Bewegung zu entdecken. Nur leider gibt es für viele Kinder immer weniger Anreize, die Motorik zu schulen und sich kreativ zu bewegen“, so Enneper, dem besonders wichtig ist, dass das Spiel- und Sportmaterial zielgerichtet und angeleitet zum Einsatz kommt. In Kooperation mit der KJA Köln erhalten diese 5 Schulen je eine Box: OGS Riphahnstraße (Chorweiler), OGS Horststraße (Mülheim), OGS Godorfer Hauptstr. (Gordorf), OGS Zehnthof (Ostheim) und Förderschule Wilhelm-Leyendecker- Schule (Ehrenfeld).

____________________________________________________________________

Das große Backduell:

Alle Grundschulen der KJA in Köln und dem Rhein Erft Kreis machten sich mit jeweils 8 Kindern auf den Weg, um am „NRW´s größten OGS Backduell“ der KJA in Kooperation mit der Firma Kamps teilzunehmen.
Die Fahrt ging zur Filiale im Köln Bonner Flughafen. Zum Thema: Frieden, Gemeinschaft und Zusammenhalt sollten die Kinder Weckmänner verzieren und im Anschluss zu einem gemeinsamen Kunstwerk zusammenführen und für die Jury mit einem Satz beschreiben.
„Wir haben Weckmänner mit Süßigkeiten beklebt und Schürzen bekommen“ erzählt Zakariya
Kerim fand das „Kekse verzieren am schönsten. Die Kekse waren lecker, aber vom Naschen war mir ein bisschen schlecht, dann hab ich die Kekse einem Freund geschenkt“
Für Christian war „die Bahnfahrt am Schönsten“
Am Dienstag den 19.12. ging es dann zur Preisverleihung ins Hotel Mercure an der Severinstraße. Dort wurden die Kinder dann auch mit einem bunten Programm überrascht. Die Band „Apila“ und der „Spielezirkus“ waren zu Gast. Jedes Kind bekam eine Urkunde und eine Tasche voller Leckereien mit auf den Weg und auf die Hand noch ein Stück Kuchen.
Auch wenn wir keinen Preis gewonnen haben, so war doch die ganze Aktion so schön, dass die Kinder wieder daran teilnehmen würden, wenn im nächsten Jahr wieder eingeladen wird zu:
„NRW´s größtem Backduell“

____________________________________________________________________

Cinepänz:

Auch in diesem Jahr nahmen Kinder der OGS Riphahnstraße am Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ, welches zum 28. Mal stattfand, teil.

Die Filmauswahl stand unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“

Die Kinder der 1./2. Klasse sahen den Film „Shaun das Schaf“ und die Kinder der 3./4. Klasse „Die Baumhauskönige“. Nicht fehlen durfte Popcorn und zum Abschluss gab es sogar noch ein Getränk von den Mitarbeitern des Jugendzentrums „Northside“.