Aktuelles aus der ogs

Lesen Sie hier, was bei uns in der OGS aktuell los ist…

____________________________________________________________________

Liebe Eltern, Liebe Kinder,

Unter diesem Beitrag finden Sie Briefe, Hinweise und Hilfestellungen der OGS-Leiterin und den OGS-MitarbeiterInnen :

———————————————————————————

Liebe Eltern, Liebe Kinder,

bis auf Weiteres übernimmt Frau Dobiczek die kommissarische Leitung der OGS und Frau Hali übernimmt die Rolle ihrer Stellvertretung. Sie erreichen die OGS-Leitung weiterhin unter der Nummer: 0221/33730042 oder Ihrer E-Mail Adresse: silke.dobiczek@kja.de.

Frau Hali ist Ihre Ansprechpartnerin für BuT-Angelegenheiten. Per E-Mail erreichen sie sie unter: yasemin.hali@kja.de.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Restferien.

Beste Grüße
Ihr OGS-Team

———————————————————————————

Liebe Eltern,

im Folgenden finden Sie die Sommerferienabfrage für die Betreuung während der Sommerferien 2021.

Letzter Abgabetermin ist Montag, der 7.6.2021!

Eine ausgedruckte Version finden Sie auch bei Ihren Kindern in den Postmappen!

Beste Grüße
Ihr OGS-Team

———————————————————————————

Liebe Eltern,

am Dienstag, den 11.5.2021 findet eine ganztägige Fortbildung des Lehrerkollegiums statt. Die Kinder haben an diesem Tag schulfrei. Sollte Ihr Kind an diesem Tag Betreuung durch die OGS benötigen, füllen Sie bitte die Abfrage aus und lassen diese durch Ihr Kind in der OGS abgeben.

Letzter Abgabetermin ist Donnerstag, der 29.04.2021!

Diese Abfrage finden Sie in der Postmappe Ihres Kindes oder im folgenden Dokument.

Beste Grüße
Ihr OGS-Team

———————————————————————————

Wir suchen außerdem eine Ergänzungskraft für die OGS. Hier finden finden Sie die Stellenausschreibung:

https://starkestellen.de/stellen/kja-koeln/ergaenzungskraft-m-w-d-auf-basis-einer-geringfuegigen-beschaeftigung-2/

Und außerdem suchen wir eine Gruppenleitung (Erzieher*in oder Pädagog*in) für die OGS. Die Stellenausschreibung finden Sie hier:

https://starkestellen.de/stellen/kja-koeln/gruppenleitung-ogs-erzieher-oder-paedagoge-m-w-d-40/

—————————————————————————

Liebe Eltern, Liebe Kinder,

für uns alle startete das Jahr wie jedes andere Jahr zuvor, nach den Weihnachtsferien begrüßten wir die Kinder und stellten uns darauf alles wie immer zu machen… doch 2020 würde für Euch, Sie und uns noch viele neue Herausforderungen bereitstellen. Wie wir dieses besondere Jahr gemeinsam gemeistert haben, könnt ihr euch über folgenden Link in einem kleinem Jahresrückblick ansehen.

Januar: Als Highlight zum Jahresbeginn starteten die Genussbotschafter der OGS das Projekt „ich kann kochen“ mit 12 Kindern der 4. Schuljahre. Es wurde bis zum Lockdown gerne besucht und erfreute sich großer Beliebtheit. Des Weiteren wurden unser Angebote Skaten, Werken, Theater, Garten, Kooperationstraining, Sticken, Calliope und das OGS- Parlament weitergeführt.

Februar: Im Februar freuten wir uns darauf mit den Kindern gemeinsam Karneval zu feiern und konnten ihnen durch Schminken, eine Disco in der Turnhalle und verschiedene Spiel- und Bastelangebote eine unbeschwerte Zeit ermöglichen.

März: Ab dem 15.03. befanden wir uns alle im Lockdown, die meisten Kinder waren zu Hause , wenige Kollegen arbeiteten in der Notbetreuung, die anderen arbeiteten im Home Office oder verwirklichten schon lang geplante Vorhaben auf dem Schulgelände. So wurde der Schulhof bemalt oder der OGS- Garten verschönert . Alle Betreuer versuchten auf verschiedenen Kanälen den Kontakt zu den Kindern zu halten, so wurde telefoniert, geschrieben, vorgelesen oder gefilmt und ein buntes Angebot an Unterstützung oder Ideen für zu Hause auf der Homepage der Schule hochgeladen. Wir organisierten die Verteilung von Lebensmittel-Tüten für BUT- berechtigte Familien, dieses Angebot wurde von vielen Eltern positiv aufgenommen.

April: Die Schule blieb weiterhin geschlossen und wir boten den Kindern in der Notbetreuung ein möglichst abwechslungsreiches Programm an.

Mai: In der OGS wurden die Kinder entsprechend des Teilöffnungskonzeptes in ihren eigenen Gruppen bzw. Klassen betreut. Viele waren froh, endlich wieder ihre Schulfreunde zu sehen und mit ihnen zu spielen. Uns Betreuern war es in dieser Zeit noch wichtiger den Kindern abwechslungsreiche Aktivitäten, Zeit und ein offenes zu schenken. Dies alles passierte unter Einhaltung eines augeklügelten Hygienekonzeptes.

Juni: Alle Kinder konnten die Schule und OGS wieder komplett besuchen, dazu wurde am Nachmittag ein Hofbelegungsplan erstellt und auf gestaffelte Abholzeiten zurückgegriffen, um den Kindern und Kollegen den größtmöglichen Schutz zu bieten. Die 4. Klässler wurden unter diesen besonderen Bedingungen verabschiedet und konnten sich in einem Vogelhäuschen verewigen.

Juli/ August: Wir freuten uns dieses Jahr besonders auf die Betreuung in den Sommerferien, da wir ein abwechslungsreiches Programm mit einigen Ausflügen auf die Beine stellen konnten.

September: Das neue Schuljahr brachte nicht nur die neuen Erstklässler, sonder auch unsere neue Leitung Frau Steuer. Wir konnten wieder mit der Stick- AG beginnen und die 4. Klässler starteten die Calliope- AG, außerdem gab es viele gruppeninterne Angebote, die die Kinder sich aussuchen konnten.

Oktober: Die Kooperation mit dem Jugendzentrum Blu4u, ein Foto-Projekt und Music4everybody sorgten für Abwechslung in den Herbstferien.

November: Langsam bereiten wir uns auf die Weihnachtszeit vor und beginnen mit gemeinsamen Plätzchen backen, basteln und dekorieren der Klassen und Gruppen.

Dezember: Die große Tombola ersetzt unseren diesjährigen Adventsbasar, der leider nicht stattfinden durfte. Gemeinsam mit den Kindern lassen wir das Jahr besinnlich ausklingen und freuen uns auf das Jahr 2021.

Ausblick: Für das neue Jahr haben die Kinder einige Wünsche geäußert , denen wir hoffentlich zum Großteil gerecht werden können.

———————————————————————————

Weihnachtsgrüße aus der OGS

Weihnachtsgrüße aus der OGS

———————————————————————————

Liebe Eltern, Liebe SchülerInnen,

im folgenden Beitrag finden Sie erste Eindrücke unseres Herbstferienprogramms:

„In den Herbstferien ging die Ergänzungskraft der Affenklasse, Tobias Sänger, mit 8 Kindern auf Fototour. Ausgerüstet mit Einwegkameras zogen sie im angrenzenden Park los, um den Herbstanfang zu dokumentieren. Die besten der dabei entstandenen Bilder sind zur Zeit im Schulfoyer ausgestellt. „

———————————————————————————

Liebe Eltern, Liebe SchülerInnen,

aus gegebenem Anlass möchten wir Sie und Euch noch einmal auf das Thema Corona aufmerksam machen!
Das folgende Schaubild soll Ihnen helfen, Symptome bei Ihnen und Ihren Kindern zu erkennen, sich selbst und andere zu schützen und rechtzeitig sinnvolle Maßnahmen ergreifen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr OGS-Team

Vorgehen bei Corona-Symptomen

———————————————————————————

Liebe Eltern und SchülerInnen der GGS-Riphahnstraße,

die an diese Nachricht angehangene Datei enthält einen Begrüßungsbrief der neuen Pädagogischen Leitung der OGS-Riphahnstraße: Fr. Steuer.

———————————————————————————

Liebe Eltern der neuen 1. Klässler,

im folgenden Video finden Sie erste Informationen, falls Sie vorhaben, Ihr Kind bei uns in der OGS-Riphahnstraße anzumelden.


Beste Grüße
Elisabeth Bleeker

____________________________________________________________________

Rassismus-Projekt

Anfang des Schuljahres 19/20 hat die Tigerklasse in der OGS sich mit dem Thema Rassismus auseinandergesetzt. Aufgrund der Notwendigkeit dieses sensiblen Themas entschloss sich die pädagogische Fachkraft der Tigerklasse, dieses Projekt intensiv und langfristig zu bearbeiten. Das Ergebnis der Gruppe ist es, Rassismus friedlich zu bekämpfen.

Um ein Zeichen zu setzen, haben die Kinder erstens eine Pinnwand mit verschiedenen Friedensstiftern, eigene Meinung und Wünsche erstellt, die aktuell im Foyer der Schule ausgestellt wurde. Zweitens hat eine weitere Gruppe ein Lied einstudiert und wurde bereits beim diesjährigen Weihnachtsbasar vorgeführt.

Durch das Projekt soll veranschaulicht werden, dass alle Menschen mit unterschiedlichsten Herkünften und Religionen gleich sind und Rassismus kein Platz auf der Welt hat.

____________________________________________________________________

Liebe Gäste des Adventbasares, 

wir haben am 6.12. einen Reinerlös in Höhe von 708,92 €
eingenommen. Wir bedanken uns bei allen, die im Vorfeld gebastelt und mit viel Mühe zum Erfolg beigetragen haben. Wir danken den Backengeln und Verkaufshilfen.

Vor allem Ihnen, liebe Besucher, danken wir für Ihr zahlreiches Dasein und Ihr Interesse an unserem jährlichen Adventbasar.

Der Erlös kommt den Kindern der OGS zu Gute.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2020

Ihr OGS Team

____________________________________________________________________

Hochseilgartenprojekt

Zusammen mit der Schulsozialarbeiterin führte die OGS ein Projekt durch, wo die Viertklässler/innen durch verschiedene Herausforderungen ihre Sozialkompetenzen und Teamfähigkeit trainieren konnten.

Diese konnten sie als Abschluss an dem Hochseilgarten im Blackfootbeach anwenden und ausprobieren, wo sie zugleich motorische Fähigkeiten austesten bzw. Grenzen überwinden sollten.

Dieses Pilotprojekt wird dieses Schuljahr mit den neuen Viertklässler/innen fortgesetzt und etabliert sich als fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit in der GGS Riphahnstraße.

____________________________________________________________________

Mal bewegen unterstützt Kölner Ganztagsschulen!
Dr. Jens Enneper und Jens Nowotny überreichten Spielboxen in Chorweiler

Köln, 8.4.2019

Fünf „mal bewegen Boxen“ spendete die Dr. Jens Enneper Stiftung und unterstützte damit das Bewegungsangebot an Kölner Grundschulen. In den Boxen befinden sich Spiel- und Sportelemente für Kinder im Grundschulteralter, die während den Schulpausen und in den Nachmittags- Betreuungszeiten den Kindern zur Verfügung stehen. Bei der Übergabe der Boxen am vergangenen Freitag in der Turnhalle der Gemeinschaftsgrundschule Riphahnstraße zeigten Stiftungsmitglied Jens Nowotny und Stiftungsgründer Dr. Jens Enneper den Kindern erste Spielideen und machten so noch mehr Lust auf die bunten Bewegungselemente. „Kinder müssen die Chance haben, ihre Freude an Bewegung zu entdecken. Nur leider gibt es für viele Kinder immer weniger Anreize, die Motorik zu schulen und sich kreativ zu bewegen“, so Enneper, dem besonders wichtig ist, dass das Spiel- und Sportmaterial zielgerichtet und angeleitet zum Einsatz kommt. In Kooperation mit der KJA Köln erhalten diese 5 Schulen je eine Box: OGS Riphahnstraße (Chorweiler), OGS Horststraße (Mülheim), OGS Godorfer Hauptstr. (Gordorf), OGS Zehnthof (Ostheim) und Förderschule Wilhelm-Leyendecker- Schule (Ehrenfeld).

____________________________________________________________________

Das große Backduell:

Alle Grundschulen der KJA in Köln und dem Rhein Erft Kreis machten sich mit jeweils 8 Kindern auf den Weg, um am „NRW´s größten OGS Backduell“ der KJA in Kooperation mit der Firma Kamps teilzunehmen.
Die Fahrt ging zur Filiale im Köln Bonner Flughafen. Zum Thema: Frieden, Gemeinschaft und Zusammenhalt sollten die Kinder Weckmänner verzieren und im Anschluss zu einem gemeinsamen Kunstwerk zusammenführen und für die Jury mit einem Satz beschreiben.
„Wir haben Weckmänner mit Süßigkeiten beklebt und Schürzen bekommen“ erzählt Zakariya
Kerim fand das „Kekse verzieren am schönsten. Die Kekse waren lecker, aber vom Naschen war mir ein bisschen schlecht, dann hab ich die Kekse einem Freund geschenkt“
Für Christian war „die Bahnfahrt am Schönsten“
Am Dienstag den 19.12. ging es dann zur Preisverleihung ins Hotel Mercure an der Severinstraße. Dort wurden die Kinder dann auch mit einem bunten Programm überrascht. Die Band „Apila“ und der „Spielezirkus“ waren zu Gast. Jedes Kind bekam eine Urkunde und eine Tasche voller Leckereien mit auf den Weg und auf die Hand noch ein Stück Kuchen.
Auch wenn wir keinen Preis gewonnen haben, so war doch die ganze Aktion so schön, dass die Kinder wieder daran teilnehmen würden, wenn im nächsten Jahr wieder eingeladen wird zu:
„NRW´s größtem Backduell“

____________________________________________________________________

Cinepänz:

Auch in diesem Jahr nahmen Kinder der OGS Riphahnstraße am Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ, welches zum 28. Mal stattfand, teil.

Die Filmauswahl stand unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“

Die Kinder der 1./2. Klasse sahen den Film „Shaun das Schaf“ und die Kinder der 3./4. Klasse „Die Baumhauskönige“. Nicht fehlen durfte Popcorn und zum Abschluss gab es sogar noch ein Getränk von den Mitarbeitern des Jugendzentrums „Northside“.